1. Allgemeines

Beim Betrieb dieser Webseite („Webseite“) und der Nutzung der über diese Webseite angebotenen Services werden personenbezogene Daten verarbeitet. Diese Datenschutzerklärung soll Sie als Besucher der Webseite und Nutzer der Services über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten informieren.

Die in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Begriffe (z.B. „personenbezogene Daten”, “Datenverarbeitung”, „pseudonym“ oder „anonym“) entsprechen den Definitionen der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“), insbesondere denen des Artikel 4.

Verantwortliche für die Datenverarbeitung ist die Webseitenbetreiberin die Intelliant GmbH („wir“) mit Sitz in der Koppenstr. 46, 10243 Berlin, Deutschland.

Bei Fragen zum Datenschutz bei Intelliant wenden Sie sich bitte an privacy@intelliant.de.

2. Datenverarbeitungen

Die Art, der Umfang und der Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten richtet sich danach, welche Services genutzt werden. Insbesondere dann, wenn Sie unsere Services Produktvergleich und Versicherungsvermittlung in Anspruch nehmen, werden spezifische, für die Serviceleistung erforderliche personenbezogene Daten von uns verarbeitet.

2.1. Bereitstellung der Webseite

Betroffenengruppe im Bezug zur Bereitstellung der Webseite sind alle Webseitenbesucher.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung)Um die Webseite überhaupt verfügbar zu machen, grundlegenden Funktionen und den einwandfreien Betrieb zu ermöglichen, ist es technisch erforderlich, personenbezogene Daten zu verarbeiten. Dabei handelt es sich zwar grundsätzlich um Gerätedaten, mit diesen Daten kann aber möglicherweise der Bezug zum Webseitenbesucher hergestellt werden. So müssen z.B. die IP-Adressen der genutzten Endgeräte, Kennungen der genutzten Endgeräte, der Betriebssysteme und der Browser verarbeitet werden, um überhaupt eine Verbindung zwischen Endgerät und dem Server, auf dem die Webseite gehostet wird, herzustellen und die Inhalte im vorgesehenen Layout darzustellen.

Wir nutzen sogenannte Web Fonts zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten und nutzen dafür Google Web Fonts. Diese Dienst wird von der Google LLC (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA, „Google“), erbracht.

Beim Aufruf einer Seite lädt der Browser des Webseitenbesuchers die benötigten Web Fonts in den Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Webseitenbesucher verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über die IP-Adresse unsere Webseite aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden sie auf der Google Web Fonts Webseite und in der Datenschutzerklärung von Google.

2.2. Sicherheit der Webseite

Betroffenengruppe im Bezug zur Sicherheit der Webseite sind alle Webseitenbesucher.

Um die Sicherheit der Webseite zu gewährleisten, werden die Daten über Zugriffe auf die Webseite als Server-Logfiles verarbeitet. Dabei handelt es sich zwar grundsätzlich um Gerätedaten, mit diesen Daten kann aber möglicherweise der Bezug zum Webseitenbesucher hergestellt werden. Diese Daten werden mit vorhandenen Angriffsvektoren abgeglichen und bei aufgedeckten Angriffen ausgewertet.

Daten der Server-Logfiles sind: die besuchte Webseite, die Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes, die Menge der gesendeten Daten in Byte, der Verweis, von welchem auf die Webseite gelangt wird, der verwendete Browser und das verwendetes Betriebssystem.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei den Server-Logfiles beträgt die Speicherdauer maximal 7 Tage. Müssen Daten aus Beweisgründen aufbewahrt werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen, bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse).

2.3. Reichweitenmessung und Optimierung des Angebotes

Diese Webseite kommt ohne jegliche Cookies aus. Reichweitenmessung erfolgt ausschließlich anonymisiert über Matomo Analytics (matomo.org) – es werden dabei keinerlei personenbezogene Daten verarbeitet.

3. Rechte des Nutzers gegenüber dem Verantwortlichen

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen gemäß der Artikel 15 bis 21 DSGVO nachfolgend aufgeführte Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu. Um von Ihren Rechten Gebrauch zu machen oder um weitere Informationen zum Datenschutz bei Intelliant zu erhalten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten. Senden Sie dazu eine E-Mail privacy@intelliant.de.

3.1. Auskunftsrecht

In Übereinstimmung mit Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie das Recht auf eine kostenlose Auskunft über alle Ihrer personenbezogenen Daten, die Intelliant verarbeitet, sowie das Recht auf eine Kopie dieser Daten.

Darüber hinaus haben Sie gemäß Art. 19 Abs. 2 DSGVO das Recht, den Verantwortlichen aufzufordern, Sie über alle Empfänger zu informieren, an die Ihre personenbezogenen Daten weitergegeben wurden.

3.2. Berichtigung Ihrer Daten

Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, die Berichtigung und/oder Ergänzung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sollten diese falsch oder unvollständig sein.

3.3. Löschung von Daten

Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie gemäß Art. 17 DSGVO ein Anrecht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Vom Verantwortlichen gespeicherte Daten werden, sollten sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr vonnöten sein und nicht unter gesetzliche Aufbewahrungsfristen fallen, gelöscht. Falls eine Löschung nicht durchgeführt werden kann, da die Daten für zulässige gesetzliche Zwecke erforderlich sind, erfolgt eine Einschränkung der Datenverarbeitung. In diesem Fall werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das Löschen Ihrer Daten hat zur Folge, dass die Dienste von Intelliant nicht mehr in vollem Umfang oder gar nicht mehr genutzt werden können.

Der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, wenn eine Verarbeitung nicht erforderlich ist und einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich;
  • Sie haben Ihre der Verarbeitung zugrunde liegende Einwilligung widerrufen, und es gibt keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
  • Sie haben gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO widersprochen und es gibt keine zwingenden berechtigten Verarbeitungsgründe oder Sie haben gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO widersprochen;
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
  • Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung nach deutschem oder europäischem Recht erforderlich.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten veröffentlicht haben und zur Löschung verpflichtet sind, werden wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie- und Implementierungskosten geeignete Maßnahmen ergreifen, um unsere Datenverarbeiter, die Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie aufgefordert haben, alle Verknüpfungen zu Ihren personenbezogenen Daten oder Kopien oder Vervielfältigungen Ihrer personenbezogenen Daten zu löschen. Die Maßnahmen werden nur insoweit getroffen, als eine Verarbeitung nicht erforderlich ist.

3.4. Einschränkung der Verarbeitung

In Übereinstimmung mit Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, den Verantwortlichen aufzufordern, die Verarbeitung einzuschränken, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

  • Sie haben die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten angefochten. Die Verarbeitung wird für einen Zeitraum eingeschränkt. der es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • Die Verarbeitung ist rechtswidrig und Sie haben sich geweigert, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen und stattdessen eine Einschränkung der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten beantragt;
  • Der Verantwortliche benötigt Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für die Verarbeitung, sondern zur Durchsetzung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen;
  • Sie haben der Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO widersprochen und es ist noch nicht klar, ob die berechtigten Interessen des Verantwortlichen die Ihren überwiegen.

Wurde die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß den vorstehenden Bedingungen eingeschränkt, so darf die Verarbeitung dieser Daten – abgesehen von der Speicherung – nur mit Ihrer Zustimmung oder zum Zwecke der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechten oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats erfolgen.

Wenn die Verarbeitung eingeschränkt ist, wir informieren Sie, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

3.5. Datenübertragbarkeit

Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gebräuchlichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Darüber hinaus haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten selbst oder durch uns direkt an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln, soweit dies technisch möglich ist und die Rechte und Freiheiten Dritter nicht beeinträchtigt werden.

3.6. Widerspruchsrecht

Sie haben gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wenn Sie eine Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten wünschen oder Fragen bzgl. der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder erteilte Einwilligungen widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: privacy@intelliant.de.

3.7. Widerruf Ihrer Einwilligung

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen.

Dazu genügt eine E-Mail an privacy@intelliant.de.

4. Einreichung einer Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Schließlich, gemäß Art. 77 DSGVO, haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei einer für den Verantwortlichen zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
Besuchereingang: Puttkamerstr. 16 – 18
10969 Berlin, Deutschland
Telefon: 030 13889-0
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de
Internet: www.datenschutz-berlin.de

5. Änderungen an unserer Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten jederzeit zu ändern.

Aktualisiert: Dezember 2019